Türchen Nr. 8:

Gerüstet sein für den Notfall

 

 

Heute habe ich einen kleinen Notfallkoffer für dich gepackt. Denn bei aller Gelassenheit und bei allen Sporteinheiten für die Ausgeglichenheit, der gesunden Ernährung und der inneren Einstellung – irgendwann passiert es und der Geduldsfaden reißt, der Stress übermannt uns!

Und auch hierfür gibt es kleine Übungen und Routinen, die man sich aneignen kann, um schnell wieder in die eigene Kraft zu kommen und wieder zur Ruhe zu kommen.

Ich habe dir heute ein paar mitgebracht. Probiere doch einfach mal aus, was dir gefällt und lass weg, was dir nicht zusagt. Vielleicht fallen dir ja sogar noch ein paar eigene Notfallstrategien ein. Falls ja, dann schreib sie gleich in den Kommentar, damit die anderen auch davon profitieren können. Das wär doch schön. 🙂

Aber jetzt hör einfach hier rein, heute gibts meine Tipps auf die Ohren:

 

 

Wie versprochen, hier die Empfehlung und die Quelle für die Übungen:

Die Bambusstrategie*

 

 

 

*Dies ist ein Affiliate-Link: wenn du über den Link bestellst, bekomme ich eine kleine Provision

6 Kommentare

  1. Liebe Katja!
    Das ist schön erklärt! Ich mag deiner Stimme unheimlich gern zuhören und deiner bedachten Art zu sprechen. 🙂
    Das Glas Wasser kannte ich, aber das der entscheidende Punkt sein könnte, wie ich das Wasser trinke, das ist mir neu. Das muss ich unbedingt ausprobieren, das stelle ich mir toll vor!
    Die Bambus-Strategie hast du mir ja auch schon empfohlen und ich kann das nur bekräftigen. Ein wirkungsvolles Buch!
    Vielen Dank für die Impulse und dir auch einen wundervollen stressfreien Advent!

    • Danke, liebe Rike 🙂
      Ja, auf das langsame, achtsame Trinken kommt es an. Probiere es einfach mal aus. Du wirst bestimmt einen Unterschied bemerken.
      Dir wünsche ich auch einen schönen, genussvollen Advent!
      Liebe Grüße,
      Katja

  2. Liebe Katja, danke für die Tipps und die Buchempfehlung! Bei mir funktioniert die 1-Min.-Meditation : Timer auf eine Min stellen und eine min lang tief und bewusst ein- und ausatmen. .Mit jedem Atemzug alle Anspannung und alle Gedanken loslassen. Danach bin ich wieder startklar 🙂

  3. Hallo Katja
    Vielen Dank für Deine Tipps! Mir hat vor allem der “achtsam-duschen” Tipp gut gefallen und das mit dem Glas Wasser, weil es ja wirklich solch Alltagsdinge sind, an die man nicht groß “denken muss” ;-).
    Werde es ausprobieren!
    LG, Lena

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare