Heute ist Zeit für Gehirn-Training!

 

 

In diesem Adventskalender habe ich dir ja bereits schon davon geschrieben, dass man seine Gedanken direkt beeinflussen kann und so letztlich auch dafür sorgen kann, wie man sich fühlt oder was man tun wird. Denn…

 

Unsere Gedanken beeinflussen, wie wir uns fühlen.

Unsere Gefühle bestimmen, wie wir handeln.

Unser Handeln entscheidet über den Erfolg, bzw. das Ergebnis.

 

Das bedeutet, wenn du deine Gedanken immer auf das Negative ausrichtest, dann wirst du vermutlich immer wieder darin bestärkt werden, weil das Negative tatsächlich eintritt. Also ein “Das schaff ich bestimmt sowieso nicht” – wird dann vermutlich genau so eintreten.

Du kannst aber deine Gedanken, wie gesagt, direkt beeinflussen mittels einem einfachen Trick, den ich dir heute vorstellen möchte.

Beobachte dich mal in nächster Zeit und wann immer einer der folgenden Sätze auftaucht, dann drehe ihn einfach um in eine Frage:

 

Das kenn ich ja schon, das ist Zeitverschwendung…

Überlege dir, WAS du heute daraus lernen kannst.

 

Das geht bei mir nicht…

Überlege dir, WIE es für dich funktionieren kann.

 

Das schaff ich nicht…

Überlege dir, WIE du es schaffen kannst.

 

Der Trick dabei ist, dass du dein Gehirn zwingst, nach einer Lösung zu suchen, was es auch für dich tun wird.
Plötzlich wird anstatt der Bestätigung des negativen Satzes eine Lösung gefunden!

Probiere es aus und übe es einfach immer, sobald dir solch ein negativer Satz bei dir auffällt.

Du wirst staunen, was du alles erreichen kannst und was alles für dich funktionieren kann. 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare